Buchrezension 99 Geschäftsideen
Mutmacher und Inspiration für eigene Geschäftsideen

99 Geschäftsideen von Marion von Kuczkowski Die richtige Idee finden, um ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen, welches einem zumindest ein gutes Auskommen sichert und vielleicht sogar ein wenig mehr. Davon träumen sicherlich nicht wenige. Dieses Themas nimmt sich auch der praktische Ideengeber 99 Geschäftsideen von Marion von Kuczkowski an. Die Autorin – Marion von Kuczkowski aus Berlin – zeichnet sich als einer der bekanntesten eBay Power Seller mit viel Erfahrung im Bereich Selbständigkeit und auch Internet aus.

Das etwa über 200 Seiten starke Buch 99 Geschäftsideen ist aber keine Detailanleitung oder gar ein fertiger Businessplan, wie man in kürzester Zeit reich werden kann. Oft zweifelhafte Bücher oder Anleitungen dieser Art findet man ohnehin massenweise im Internet, 99 Geschäftsideen ist glücklicherweise keines davon, sondern eher ein Buch für alle, welche sich inspirieren lassen möchten und die auf der Suche nach ihrer eigenen Geschäftsidee sind. Und etwas Inspiration hat ja schon so manchen Geistesblitz zu Wege gebracht.

Erfolgsgeschichten, die inspirieren können

99 Geschäftsideen stellt dabei thematisch geordnet tatsächliche Erfolgsgeschichten von Gründern vor. Geschäftsideen von Menschen, die teilweise auch mit den skurrilsten Ideen Erfolg hatten. Dazu gesellen sich auch einige eigene Gedanken der Autorin, welche auch einen Fingerzeig geben, wo es lohnen könnte, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Thematisch sind die Ideen nach Business – Bereich / Branchenzuordnungen sortiert und reichen von Handel & Vertrieb, über Geschäftsideen im Internet, Dienstleistungen und Service, über Kinder und Tiere bis zur netten Rubrik „Man ist nie zu alt (oder zu jung).

Das Buch ist dabei immer leicht und flüssig geschrieben, sodass sich das Buch auch als angenehme Pausenlektüre eignet, also für die Momente, wo man Zeit hat, seine Gedanken frei fliegen zu lassen. Vielleicht findet man genau hier beim Lesen die eine oder andere Geschäftsidee für das eigene Konzept.

Macht Lust auf Geschäftsideen

Geeignet ist 99 Geschäftsideen nicht für die Faulen, die fertige Backrezepte suchen, auch nicht für Menschen, die in einer Festanstellung stehen und damit auch glücklich sind. Gedacht ist das Buch eher für alle, die haupt- oder auch nebenberuflich etwas Neues wagen wollen, die Lust auf Unternehmertun und auch ein wenig Wagnis im Leben haben. Ob dies nun aus der Not heraus geboren ist, da man gerade arbeitslos ist, ob man sein bestehendes Geschäftsmodell erweitern möchte, oder ob man zum Hauptberuf ein kleines Nebengewerbe sich aufbauen möchte, ist dabei eher zweitrangig. Die vorgestellten Ideen sind dabei zudem sehr vielfältig, sodass sich sowohl für Menschen, für die es schwierig ist, (häufig) außer Haus zu kommen, als auch für mobile Menschen, etwas finden lässt.

Basis für eigene Geschäftsideen

© S.Kobold - Fotolia.com

© S.Kobold – Fotolia.com

Grundsätzlich könnten einige der vorgestellten Ideen durchaus, vielleicht mit etwas Abwandlung, auch einfach kopiert werden, die meisten dienen aber eher als Grundlage, auf der man eigene Ideen entwickeln kann. Es gibt sicherlich auch ein paar Geschäftsideen, wo es fraglich ist, ob diese auf den deutschen Markt so einfach übertragen werden könnten.

Aber vielleicht ist ja auch hier die Grundidee mit der passenden Abwandlung für heimische Verhältnisse das Geheimnis zum Erfolg. Man sollte nie zu schnell sich selber unnötig Mauern errichten.

Beeindruckend an manchen der vorgestellten Geschäftsideen ist, dass man nicht selten vielleicht mal ähnliches angedacht hatte, aber die Idee als Unsinn verworfen hatte. Wie man sich irren kann… andere Ideen sind wiederum so eigen, dass zumindest ich, niemals darauf gekommen wäre.

Auch bekannte Geschäftsfelder lassen Raum für Nischen

Das Beispiel für ein neues Preisvergleichsportal im Internet zum Thema gewerblicher Bürobedarf wiederum ist ein Beispiel dafür, dass ein Thema, welches man eigentlich als abgedeckt hält, doch noch Raum für Eigenes lässt und ein gutes Beispiel dafür, dass es sich lohnen kann, auch bei bekannten Geschäftskonzepten einen Tick länger nachzudenken. Es ist ein einfaches, aber dennoch gutes Beispiel, für die Grundidee des Buches. Anzuregen, intensiver nachzudenken und zu erkennen, wie viele Möglichkeiten einem offen stehen, auch in bekannten Jagdrevieren.

Lego Bausteine sammeln, ab in die Waschmaschine und sortieren, sodass man diese wieder sehr erfolgreich als Sets verkaufen kann, ist ein weiteres Beispiel, wie jemand seine eigene Nische gefunden hat, obwohl auch andere bereits die Idee hatten, Geld aus Gebrauchten zu machen. Oder wer hätte gedacht, dass man Geld aus hässlichen Weihnachtspullovern machen kann oder Schmuck aus Büchern? Stalking ist nichts schönes, bietet aber Raum für eine pfiffige Geschäftsidee, die gleichzeitig Lebenshilfe ist. Das Internet selbst bietet viele Möglichkeiten, aber nimmt auch Zeit weg, Platz für Experten… auch hierfür finden sich Ideen im Buch, wie man aus Bekannten ein neues Konzept für sich basteln kann. Der kluge Leser wird auch nach dem Konzept hinter einer Idee suchen und nicht vorschnell eine Idee verwerfen-

Es gibt viele weitere Beispiele aus bekannten oder unbekannten Geschäftsfeldern im Buch, die für sich selbst bereits lesenswert sind.

Mutmacher

99 Geschäftsideen von Marion von Kuczkowski Das Positive an 99 Geschäftsideen ist dann auch, dass die genannten Ideen zum einen Mut machen, zum anderen zeigen, dass man auch mit Ideen abseits der Norm mitunter richtig Erfolg haben kann. Man muss es nur versuchen, und wie die Beispiele im Buch zeigen, wird dabei auch nicht immer ein großes Kapital für den Start benötigt.

Die Idee von 99 Geschäftsideen und die Beispiele darin geben Mut und zeigen, was man mit Willen, Kreativität und Einsatz erreichen kann. Aber bei noch etwas unterstützt das Buch: nämlich Märkte zu erkennen, also Bereiche, wo Potenzial ist. Männer sind hier ein gutes Beispiel, von der Kosmetikindustrie bereits stark als neue Zielgruppe umworben, kann man mit ein paar Gedankenspielen auf Basis vorgestellter Geschäftsideen sehen, wie viel Potenzial sich hier jenseits von Fußball, Auto oder Technik noch verbirgt.

Auch für den zunehmenden Bedarf an Dienstleistungen finden sich gute Beispiele im Buch, etwa bei Kindern oder Haustieren, woraus sich eigene Geschäftskonzepte entwickeln lassen. Manchmal ist es aber auch die Kombination verschiedener Ideen.

99 Geschäftsideen ist ein Buch, welches sich an alle richtet, die etwas Eigenes auf die Beine stellen möchten. Diese Zielgruppe findet in dem Buch einen Mutmacher sowie zahlreiche Anregungen, die als Basis für die eigene Kreativität dienen können. Eine Detailanleitung, wie man über Nacht reich werden kann, liefert das Buch nicht, aber vielleicht das Zündmaterial für ein neues tolles Geschäftskonzept. Die Kreativität, was man aus den Ideen und dem Angebot machen kann, muss allerdings der Leser selber mitbringen. Der einzige kleine Kritikpunkt am Buch ist, dass an der einen oder anderen Stelle, besser gesagt Geschäftsidee, die Autorin gerne noch etwas mehr in die Tiefe hätte gehen können. Aber wenn man sich mehr wünscht, dann ist dies ja auch bereits irgendwie ein Kompliment.

Vielleicht kommt der Geistesblitz in der Pausenlektüre

Das Buch kann man auf einmal lesen, aber es ist auch ein Buch, welches man immer wieder mal, auch in Arbeitspausen oder während einer Schaffenskrise, aufnehmen kann und mit etwas Glück, regelmäßig angewendet, kommt dann der richtige Geistesblitz von alleine. Nicht zuletzt ist es auch voll mit interessanten, teils auch verrückten, Geschichten, die für sich alleine bereits lesenswert sind.

Ein schönes Buch, welches bei richtiger Erwartung, durchaus dem einen oder anderen einen Kick geben könnte.

99 Geschäftsideen findet man bei Amazon als Kindle eBook oder als Druckausgabe

Bitdefender 2017 Launch Classic Line mit 3 Monaten gratis dazu!