Das richtige Thema für den eigenen Blog finden

Internet-WeltDas Thema des Blogs ist natürlich ein wesentliches Merkmal für den späteren finanziellen Erfolg eines Blogs.Wenn du vorhast, über eine seltene indonesische Ameisenart zu schreiben, werden deine Chance mit diesem Thema Geld zu verdienen vermutlich gleich null sein, aber wer weiß. Aber lukrative Themen gibt es in vielfältiger Weise, von Technik über Gesundheit, Reisen, Frauenthemen, Männerthemen, Mode, Autos, Modellbahnen und und und. Themenbereiche, in denen es in unterschiedlichen Anteilen Möglichkeiten gibt Geld zu verdienen. Ein Modeblogger wird vielleicht mehr bezahlte Advertorials erhalten wie jemand, der über Modellbahnen berichtet, dafür kann Letzter unter Umständen für sich lukrative Werbung generieren oder mit Affiliate Produkten Einnahmen erzielen.

Jeder Blog ist einzigartig

Mancher wird jetzt sagen, aber über all diese Themen gibt es doch schon Blogs. Kann schon sein, aber schauen wir uns eine Firma wie Zalando an, hätte diese Firma gedacht, es gibt doch genug Anbieter von Schuhen bereits, dann… jeder Blog hat seine Chance, auch wenn andere auch dieses Thema schon besetzt haben. Aufgabe des Bloggers ist dabei nur, das er seinen eigenen Stil findet, der sich etwas von anderen unterscheidet und dem Leser etwas eigenes bietet.

Die meisten Leser werden, wenn sie sich zum Beispiel über Tablets informieren, ohnehin nicht nur einen Blog besuchen, einen Testbericht lesen. Davon sollte man sich also nicht abschrecken lassen, informieren sollte man sich aber von Anfang über die Frage, wie man später Geld verdienen kann, um den Blog von Anfang an so aufzubauen, dass das Ziel später erreicht werden kann. 100%ig wird es man natürlich nicht wissen, und im Laufe der Zeit werden auch Anpassungen vorgenommen werden müssen, Learning by doing halt, aber eine gewisse Orientierung sollte schon gegeben sein.

Echte Blogger können über alles schreiben, oder?

Richtige Blogger können über alles schreiben… das mag so sein, nur wie lange? Ist man dauernd gezwungen über Themen zu schreiben, welche einem langweilen, man wenig Wissen hat und entsprechend dauernd recherchieren muss, dann besteht schnell die Gefahr, dass man ausbrennt, die Lust verliert. Wichtig ist also als zweiter Schwerpunkt bei der Wahl des Blog Themas ein gewisses Interesse am Thema, es muss ja nicht gleich das eigene Haupthobby sein, aber es sollte doch eine gewisse Lust am Thema des Blogs bestehen, um sich dauerhaft mit dem Thema auseinandersetzen zu können.

  • Ein paar Orientierungspunkte zur Wahl des Blog Themas haben wir also schon:
  • Es müssen genug Menschen da sein, welche sich mit dem Thema identifizieren können
  • Es muss Möglichkeiten geben, mit dem Thema des Blogs irgendwie Geld zu verdienen
  • Eine gewisse Begeisterung beim Blogger für das Thema muss vorhanden sein

Nun stellt sich zusätzlich die Frage, wie breit ein Blog angelegt werden sollte. Man könnte das Thema „Frauen“ wählen, „Mode“ oder gar „Unterwäsche“.

Vorteil, je breiter der Blog ist, ist, dass man umso offener für Advertorials ist, unter Umständern werden weniger fokussierte Blogs aber Probleme bei Affiliate Einnahmen haben. Ganz einfach weil, umso konzentrierter ein Blog ist, umso mehr werden die Leser dich für einen Experten halten (der du automatisch auch irgendwann wirst, falls du es noch nicht warst) und umso eher deinen Empfehlungen vertrauen ein Produkt zu kaufen. Beides hat also Vorteile, der breite Blog mit Themenvielfalt als auch der klar fokussierte Blog mit dem einen Hauptthema. Man kann dies auch dadurch auflösen, in dem man zwei Blogs erstellt. Während man in einem Hauptblog vielleicht über Technikthemen im Allgemeinen schreibt, konzentriert man sich im Spezial-Blog einfach auf einen Schwerpunkt wie Tablets. Im Detail Blog geht man einfach intensiver an das Thema heran.

Wenn man die Frage geklärt hat, was interessiert mich, aber vor allem auch andere und geprüft hat, ob man mit diesem Thema auch Geld verdienen kann, dann hat man ein Thema für seinen ersten Blog schon mal gefunden.

STRATO