Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? (Teil 2 von 5)
Auf was es ankommt bei einer Geschäftsidee

Der 2. Teil unserer Serie „Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht?“ rund um Geschäftsideen, mit denen Sie vielleicht endlich den Sprung in die Selbständigkeit wagen oder mit der Sie ihr bisheriges Geschäftsfeld ausbauen und so auf eine breitere und damit zukunftssichere Basis stellen können, stellt heute die Erste von drei Geschäftsideen aus dem Buch „99 Geschäftsideen“ von Marion Kuczkowski vor. Zum Ende unserer Serie rund um Geschäftsideen könnte das Buch „99 Geschäftsideen“ übrigens Ihnen gehören, denn dann haben wir drei Exemplare, die uns Frau Kuczkowski netterweise zur Verfügung gestellt hat, die wir verlosen werden. Lohnt sich also am Ball zu bleiben.

Bring doch mal was mit

Eine der im Buch vorgestellten Geschäftsideen bezieht sich auf das Angebot von BringWasMit.de. Ausgewählt haben wir diese Idee, weil sie gleich zwei Grundprinzipien verdeutlicht. Zum einen das Grundprinzip des Buches nicht unbedingt eine fertige Idee für Sie zu liefern, sondern eine Idee/Anregung für eine mögliche eigene Geschäftsidee und zum anderen, weil diese Geschäftsidee aufzeigt, was wichtig ist bei einer Geschäftsidee, eigentlich der Kern jeder erfolgreichen Geschäftsidee ist.

Fertige Ideen kann das Buch kaum liefern, denn welche Idee für Sie die richtige ist, hängt ja von ihren eigenen Talenten, z.T. auch Vorwissen ab und dieses kann eine dritte Person nun mal nicht kennen, liegt ja auf der Hand. Die Geschäftsideen aus dem Buch können aber Anregungen liefern, Mut machen und zeigen, was alles möglich ist, wenn man nur möchte.

Die Geschäftsidee zeigt, auf was es ankommt

Eine Geschäftsidee erfolgreich entwickelnDer Kern von BringWasMit.de zeigt, auf was es ankommt bei einer erfolgreichen Geschäftsidee, was wichtig ist. Jedes erfolgreiche Geschäft muss einen Bedarf oder auch Sehnsüchte von Menschen erfüllen, es muss dem Kunden einen Vorteil liefern. Welcher Art von Vorteil, ob materiell oder eher ideell, ist eigentlich eher zweitrangig, nur ein Bedarf muss vorhanden sein. Bedarf kann man natürlich auch wecken, denn manchmal schlummert dieser in Menschen, ohne dass es ihnen bewusst ist. Dies haben die Gründer der bekannten Discounter Märkte bereits vor vielen Jahrzehnten gewusst und daran hat sich nichts geändert.

Das Grundprinzip von BringWasMit.de ist einfach. In vielen Ländern gibt es leckere oder interessante, nützliche Sachen, die man hierzulande nicht leicht oder oft gar nicht bekommt. Dies müssen nicht mal zwingend unbekannte Produkte sein, auch spezielle Produkte von bekannten Marken werden nicht immer in jedem Land angeboten.

Was liegt da näher als eine Plattform zu schaffen, in der man seine Wunschprodukte eintragen kann, die einem dann Menschen, die in dieses Land reisen, z.B. gegen eine kleine Aufwandsentschädigung, dann mitbringen. Man kann aber nicht nur sein eigenes Wunschprodukt eintragen, sondern kann auch aktiv anbieten, anderen etwas mitzubringen. Hier macht es dann auch einfach schon mal Spaß nur so zu stöbern, denn woher könnte man sonst schon Produkte aus etwas exotischeren Ländern wie z.B. Mexiko entdecken und dieses dann sogar mit der Chance das Produkt am Ende auch mal tatsächlich in der Hand zu halten?

Marktchancen entdecken

Das Portal aus der Geschäftsidee bietet so auch eine gute Gelegenheit für noch etwas ganz anderes, denn wer aufmerksam stöbert, der kann vielleicht einen vorhandenen Bedarf und damit eine Marktlücke entdecken für Produkte, die es in Deutschland so nicht gibt. Vielleicht die Basis dafür, einfach mal selber etwas Ähnliches zu entwickeln oder vielleicht dieses Produkt zu importieren und dann in größeren Maßstab hierzulande zu verkaufen. Produkte, die nachgefragt sind, und hier nicht angeboten werden, sind immer eine gute Idee. Natürlich sollte man ein wenig Recherche betreiben, ob dieser Bedarf tatsächlich gegeben ist. Und natürlich auch keine schlechte Idee, einfach erst mal in kleinem Maßstab zu starten und zu testen, also den Markt auszuloten und gleichzeitig das Risiko klein halten.

Die Grundidee der Geschäftsidee ist: ich will etwas (habe einen Bedarf), der schwer zu erfüllen ist. Die Plattform deckt diesen Bedarf als Vermittler ab, wofür die Betreiber dann bei erfolgreicher Vermittlung am Ende eine Provision erhalten. Genauso könnte man sich natürlich auch andere Portale vorstellen, und auch wenn es natürlich für alles mögliche bereits vermittelnde Portale gibt, so wird es natürlich immer noch Lücken geben und gerade spezialisierte Nischen könnten sich hier immer noch einen Platz erobern. Noch wichtiger wie die konkrete Idee dieser Plattform ist aber das Grundprinzip: Einen Bedarf abdecken, Menschen einen Vorteil bringen, ob dies nun in Form von Ware geschieht oder durch Erfüllung von Sehnsüchten ist dabei eher zweitrangig. Wichtig ist aber natürlich immer zu prüfen, ob nicht zu viele andere schon die gleiche Idee hatten, aber es gibt immer Nischen und Platz für Neues.

Aus dem Buch „99 Geschäftsideen“

99 Geschäftsideen von Marion von Kuczkowski Die vorgestellte Geschäftsidee von BringWasMit.de stammt aus dem Buch „99 Geschäftsideen“, welches kreative, spannende, manchmal lustige, immer aber Mut machende Geschäftsideen aus den verschiedensten Bereichen vorstellt. Ein guter Start, um auf Basis des eigenen Talents, eine Geschäftsidee zu entwickeln.

Inspirieren lassen, nachdenken, sich selbst erforschen, aufmerksam das Netz absuchen, wo Menschen unerfüllte Wünsche haben und so eine eigene Idee entwickeln, die diese Wünsche dann erfüllt. Braucht Zeit, braucht Vorbereitung und Planung, kann aber ihr Schritt in eine erfolgreiche Selbständigkeit sein. Gar nicht so schwer, wie man denkt, man darf nur keine Mauern aufbauen und genau hier hilft „99 Geschäftsideen“, denn wenn man liest, welche manchmal sogar auf den ersten Blick unsinnige Ideen erfolgreich wurden, dann lernt man, dass alles möglich ist. Und gerade in dieser Hinsicht ist das Buch Gold wert.

Und immer daran denken, am Ende der Serie verlosen wir drei Bücher von 99 Geschäftsideen. Aber wer nicht so lange warten möchte oder auf sein Glück hoffen möchte, der kann das Buch natürlich auch kaufen, übrigens auch als eBook:

Für Ungeduldige, wo kann man „99 Geschäftsideen“ kaufen?

>> 99 Geschäftsideen als Taschenbuch oder eBook (Kindle) bei Amazon

Unsere Serie Geschäftsideen im Überblick

Teil 1: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht?

Teil 2: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht?  – Auf was es ankommt bei einer Geschäftsidee

Teil 3: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? – Keine Mauern aufbauen

Teil 4: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht?  Auch unmögliche Ideen funktionieren

Teil 5: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? – auch ohne Internet geht viel

Neu! Bitdefender Advanced Business Security

3 thoughts on “Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? (Teil 2 von 5)
Auf was es ankommt bei einer Geschäftsidee

  1. Pingback: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? (Teil 1 von 5) | Expert-Line

  2. Pingback: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? (Teil 5 von 5) - auch ohne Internet geht viel | Expert-Line

  3. Pingback: Endlich Selbständig: Geschäftsidee gesucht? Keine Mauern aufbauen | Expert-Line

Comments are closed.