Erfolgreich selbständig – das Selbst entscheidet

Geschäftsideen - erfolgreich Selbständig - trau dich wasErfolgreich selbständig, ob mit einem Blog oder einer anderen Geschäftsidee, entscheidet sich in der Regel bereits beim eigenen Selbst. Noch wichtiger als die Geschäftsidee oder die Tools ist vor allem die innere Einstellung, wie man an die Sache herangeht. Voraussetzung ist immer der Glaube an sich selbst und an die eigenen Fähigkeiten. Was selbstverständlich klingt, ist es oft nicht. Prägungen in der Kindheit, aber auch Erfahrungen im Erwachsenenalter, verankern sich im Unterbewusstsein, oftmals, ohne dass man sich dessen wirklich bewusst ist. Kinder, deren Eltern statt Selbstbewusstsein Zweifel mitgegeben haben („er hat 2 linke Hände“, „mein Kind hat es nicht so mit der Schule, aber hat andere Talente“ etc.), zweifeln unterbewusst oftmals später an sich, was sich natürlich auch auf die Umsetzung einer Geschäftsidee und einer Selbständigkeit auswirkt und nicht nur dort. Innere Zweifel an den eigenen Fähigkeiten, Unsicherheit sind dann auch eine der häufigen Ursachen, warum die Selbständigkeit nicht wie gewünscht läuft, oftmals kommt es auch gar nicht erst zur Gründung, weil bereits zuvor die Angst überwiegt.

Es gibt viele Bücher, Videos, Artikel zu diesem durchaus sehr wichtigen und oftmals unterschätzten Themenkomplex, sodass sich die Beschäftigung damit lohnt, besonders wenn man

  1. Lust auf Selbständigkeit hat, aber sich nicht traut
  2. Die eigene Selbständigkeit nicht den Erfolg bringt, denn man sich eigentlich wünscht

Das Gesetz der Anziehung

Man kann hier insbesondere nach Begriffen wie „Gesetz der Anziehung“ oder auch „Resonanzgesetz“ nachschlagen. Im Grundsatz bedeutet dies nichts anderes, als dass man genau das in sein Leben holt, was man selber fühlt, denkt und letztlich einfach ist. Ich bin sicher kein Esoteriker, aber im Kern ist was dran. Wer danach sucht, sollte aber seriöse Informationen von denen trennen, die das Ganze überziehen.

Der Kern, der aber sicher stimmt, ist, dass wenn man an sich selber nicht glaubt, es auch meist andere nicht tun. Dies gilt natürlich dann auch für die eigenen Produkte und Angebote. Selbstzweifel, fehlender Mut, Optimismus werden sich im ganzen Selbst niederschlagen und sich dann natürlich auch nach außen manifestieren. Ein Hindernis auf dem Weg zum eigenen Erfolg.

Daher ist es wichtig für eine erfolgreiche Selbständigkeit, solche Zweifel und vor allem Negativität auszuräumen. An dieser Stelle ist es auch wichtig, dass man dies auch auf sein privates Umfeld ausdehnt und z.B. Personen meidet, die vollgeladen mit Negativität sind. Dies zieht einen nur herunter und stört bei der Umsetzung des eigenen Geschäftserfolgs auf vielerlei Weise, konkret z.B. in der Konzentration, aber auch in der eigenen Sicht der Dinge. Negativität fördert sicher nicht das Positive und wird es auch nicht anziehen, sondern im Gegenteil wird das Negative und letztlich der Mißerfolg angezogen. Deswegen vermeide ich z.B. persönlich auch hitzige Forendiskussionen, die nur negative Gefühle bringen und Zeitfresser sind, genauso wie übermäßiger Genuss von Nachrichten, die einem ja auch meist nur herunterziehen.

Die positive Grundeinstellung und ein positives Ich sind wichtige Grundvoraussetzungen für den Geschäftserfolg. Negativität und auch Selbstzweifel fördern den Misserfolg.

Visualisierung des Erfolges

Als gutes Mittel empfehlen viele die Visualisierung. D.h. man stellt sich vor, wie es sich anfühlt, bereits Erfolg zu haben. Man wünscht sich also keinen Erfolg, sondern lebt innerlich den bereits erreichten Erfolg. Ich glaube nun gar nicht an die Wünsch Dir Was Gläubigen, auf die man bei einem solchen Thema leicht stößt. Der Ferrari, falls dies ihr Ausdruck des Erfolgs ist, wird morgen nicht vor der Tür stehen, nur weil sie es sich ganz fest wünschen. Aber: Die Visualisierung des eigenen Erfolgs, das Verinnerlichen, wird sicher dazu führen, dass der Glaube an den Erfolg sich im Unterbewusstsein verankert. Kombiniert mit harter Arbeit (nur Wünschen reicht nicht) setzt dies Prozesse in Gang, bei der über die Zeit automatisch erfolgsversprechende Handlungen von Ihnen umgesetzt werden, die sich dann auch positiv bemerkbar machen. Auch ändert sich die Außenwirkung und dies ist natürlich immer wichtig beim Kunden.

Die eigene Einstellung und das Umfeld wird oftmals beim Thema geschäftlicher Erfolg unterschätzt, lohnt aber der Beschäftigung. Umfassend kann ich das Thema jetzt leider nicht behandeln, aber andere tun dies ja, von daher sollen dies jetzt nur Denkanstöße sein bzw. Ausgangspunkte für die weitere Recherche sein, wenn der Erfolg im Geschäft ausbleibt, stockt oder einem gar der Mut zur Gründung fehlt. Natürlich muss man hier auf die Seriosität der Fundstellen achten, denn auch wenn das Thema sehr seriös ist, so tummelt sich hier doch einiges, was eher zweifelhaft ist.

Im nächsten Artikel der kleinen Serie geht es darum auf Zeichen zu achten und wie man diese erfolgreich als Schlüssel zum Erfolg nutzt.

Lesen Sie auchErfolgreich selbständig – 3 Schlüsselfaktoren zum Erfolg

STRATO