Erfolgreicher selbständig auf dem Land oder in der Stadt?

Selbständig auf dem Land, was bedeutet dies für den Geschäftserfolg und welche Vorteile und Nachteile hat man? Oder sollte man doch eher in größere Städte bzw. Ballungszentren sich begeben? Nun, jede Entscheidung hat meistens zwei Seiten, sodass es vom Einzelnen und auch seiner Tätigkeit abhängt, welche Kriterien den Ausschlag geben. Oft entscheidet einfach die konkrete Geschäftsidee, sodass man keine generelle Aussage treffen kann.

Der klassische Laden

Gerade die konkrete Tätigkeit bestimmt natürlich im Wesentlichen, ob die Chancen für eine erfolgreiche Tätigkeit auf dem Land oder in der Stadt größer sind. Wer über einen echten Laden seine Produkte verkaufen möchte, der wird immer auf eine gewisse Bevölkerungsdichte, Laufkundschaft und auch manchmal Kaufkraft angewiesen sein. Es ist zwar – je nach Geschäftsangebot – nicht zwingend notwendig, immer in einer Großstadt sein Geschäft zu eröffnen, aber man profitiert doch meist von einer etwas größeren Stadt, also dass, was man gerne vielleicht als Mittelzentrum bezeichnet. Ausnahmen bestätigen die Regel, es gibt auch gut laufende kleine Geschäfte auf dem Land, die aufgrund ihres spezifischen Angebots auch genügend Kunden aus dem Umkreis anlocken. Es gibt aber andererseits sehr viele leer stehende Ladenflächen in Gemeinden und auch kleineren Städten. Wer auf dem Land durch die Dörfer fährt, kann diesen Trend kaum übersehen. Es gehört also durchaus Mut zur Entscheidung, auf dem Land einen klassischen Shop zu eröffnen. Mitunter hat man den Eindruck, dass einzig und alleine Restaurants gut gehen, denn diese scheinen in jedem Dorf zu laufen.

Das Internet – oft Schwachpunkt auf dem Land

Die Mehrheit meiner Leser wird aber sicher eher im digitalen Bereich unterwegs sein. Knackpunkt ist hier dann oft die Internetleitung. Zwar gibt es auch in Städten Bereiche, wo es an ausreichender Versorgung mangelt, aber in aller Regel sind Probleme mit dem Internet eher auf dem Land zu finden. Während es in der Kerngemeinde meist noch recht ordentlich aussieht und doch oft wenigstens zu DSL 16.000 reicht, sieht es in umliegenden Dörfern, je nach Entfernung, oft mager aus. Wer Glück hat, der bekommt noch DSL 6000, viele weniger, manche gar nichts. Zwar gibt es zumeist mittlerweile eine gute Abdeckung mit LTE oder HSPA, aber die beschränkten Highspeed Datenvolumen sind praktisch Gift für den Selbständigen, der sein Einkommen direkt oder indirekt durch das Internet bezieht.

Fazit Internet: Selbständig auf dem Land geht oft nur dann, wenn man eine ausreichende Internet Versorgung zur Verfügung hat.

Kunden – gemischt

Natürlich kommt es auf die Tätigkeit an. Ein Blogger etwa kommuniziert meist per E-Mail, ab und an per Skype mit Kunden oder Kollegen. Seltener kommt es zum Hausbesuch, der eigene Standort spielt also keine große Rolle. Anders sieht es natürlich, wenn man eine kundenintensive Tätigkeit ausübt, etwa ein Webdesigner. Nicht nur wachsen die Entfernungen zu den Kunden, auch gibt es natürlich weniger potenzielle Kunden als in Großstädten und Ballungszentren. Hinzukommt der Faktor Investitionsbereitschaft und Einstellung, denn auf dem Lande gibt sich so mancher Kunden gerne etwas bescheidener, wenn es um Homepage oder Social Media geht. Nun kann man dies nicht 100% verallgemeinern und nicht zuletzt hat man ja auch noch den Vorteil, dass es zwar weniger potenzielle Kunden gibt, aber oft auch weniger Konkurrenz, aber so manche selbständige Tätigkeit profitiert eben doch vom städtischen Umfeld.

Das Land bietet auch Geschäftsideen

Trotzdem bietet das Landleben auch Chancen, denn aufgrund der oft schlechten Versorgung mit stationären Angeboten, ergeben sich interessante Geschäftsideen, wie der Artikel „Geschäftsidee: mobiles Kosmetikstudio auf dem Land“ zeigt. Und was mit einem mobilen Nagelstudio geht, funktioniert sicher auch mit anderen Produkten und Dienstleistungen, denn es gibt ja mehr Optionen als das Bäcker Auto oder den Eiermann, wo Menschen dankbar dafür sind, wenn dieses Angebot direkt vor das Haus kommt, besonders auf dem Land, gerade ältere Menschen haben ja nicht immer ein Auto bzw. Führerschein.

Fazit Kunden: nicht immer und nicht allgemein, aber gerade bei kundenintensiver Selbständigkeit profitiert man oft vom städtischen Bereich.

Mehr Ruhe auf dem Land? – nicht so eindeutig

Oft sagt man dem Landleben nach, dass man hier in Ruhe leben und arbeiten kann. Vermutlich kommt diese Aussage von gestressten Städtern, die sonntags mal ins Grüne fahren. Die Realität sieht eher so aus, dass genauso wie in der Stadt, die Tätigkeit der Nachbarn entscheidet, wie ruhig es zugeht. Und auch auf dem Land gibt es dicht befahrene Landes- und Bundesstraßen.

Fazit Ruhe: auf dem Land ist es oft ruhiger, aber nicht immer – der Einzelfall entscheidet

Kosten – günstiger selbständig auf dem Land?

Die Kosten für Miete, ob Wohnung oder Büro, werden ohne Zweifel zumeist auf dem Land niedriger liegen. Die übrigen Lebenshaltungskosten eher vergleichbar, zumindest innerhalb der gleichen Region. Dafür fallen oft höhere Benzinkosten an, da die Anfahrtswege zu Kunden oder zu Beschaffungszwecken oder sonstigen einfach oft länger sind.

Fazit: in der Regel, aber nicht zwingend immer, wohnt und arbeitet man auf dem Land billiger

Geistiger Input

Hier lebt man besser in der Stadt. Nicht nur Blogger profitieren vom größeren geistigen Input durch Messen, große Elektronikketten, Buchhandlungen, oder einfach mal Menschen zusehen, um Trends aufzuspüren – das Leben in der Stadt ist einfach bunter, lebhafter und beschert mehr Eindrücke. Auch der Gang zu Messen wird erleichtert. Klar, man hat ein Auto, aber Fahrten kosten Zeit und Geld, man kann es auch vom Land aus machen, wird es aber in der Regel alleine aus zeitlichen Gründen dies seltener tun.

Fazit Geistiger Input: Außer man ist Landschaftsmaler profitiert man klar vom Leben und Arbeiten in der Stadt

Gesamtergebnis: Vorteile für Selbständige in der Stadt

Natürlich kann man das Genannte nicht verallgemeinern. Sowohl die eigene Persönlichkeit als auch die konkrete selbständige Tätigkeit bestimmen, wie sich Vorteile und Nachteile von Leben und Arbeiten in der Stadt oder auf dem Land auswirken.

Trotzdem profitiert man bei den meisten Tätigkeiten von einer Selbständigkeit, die in der Stadt ausgeübt wird. Meist ist die Internetverbindung besser, es gibt mehr und besser erreichbare Kunden, der geistige Input ist größer, von denen man auch oft lebt, wenn man erfolgreich und innovativ sein möchte. Vorteile hat man auf dem Land manchmal, wenn es um Ruhe geht, die man zur Konzentration bei der Arbeit benötigt. Ebenso arbeitet und lebt es sich meist günstiger, was aber unter Umständen und je nach Tätigkeit durch höhere Mobilitätskosten aufgefressen werden kann. Wer aber eine gute Geschäftsidee hat, die auf die Bedürfnisse auf dem Land ausgerichtet ist, der profitiert natürlich vom Leben auf dem Lande.

Trotz des Vorteils für die Selbständigkeit in der Stadt bleibt das Thema eine offene und spannende Frage. Was denken meine Leser, wo es sich besser und erfolgreicher arbeitet: auf dem Land oder in der Stadt?

Neu! Bitdefender Advanced Business Security