Gründe für die Standortwahl bei Start-ups

Warum entscheiden sich Gründer / Start-Ups für einen bestimmten Standort? Spielt das private Umfeld eine Rolle bei der Wahl des Standortes, die Marktbedingungen oder die technische Infrastruktur?

Gründe für die Standortwahl bei Start-ups

Infografik: Start-ups: Wie Gründer ihren Standort wählen. © BITKOM

Zu der Frage, welche Faktoren für Gründer bei der Wahl des Standortes hat der Digitalverband BITKOM eine Umfrage unter mehr als 200 Start-up-Gründern durchgeführt. Nicht wirklich überraschend ist, dass für die deutliche Mehrheit (0%) persönliche Gründe für die Wahl des Standortes entscheidend waren. Für immerhin 65% spielte aber auch die technische Infrastruktur vor Ort, also Verkehrsanbindung / schnelles Internet) eine zentrale oder wichtige Rolle.

Ob die Verkehrsanbindung entscheidend ist, ist natürlich abhängig von Geschäftsfeld, in dem man tätig ist, obwohl natürlich immer vorteilhaft. Schnelles Internet ist allerdings quasi ein Muss für jeden Gründer, meist selbst dann, wenn man nicht direkt im Internet Bereich aktiv ist. Die Frage ist höchstens, wie schnell es denn sein muss, denn je nach Branche mögen 6 MBit/s ausreichend sein, andere werden mehr brauchen, wenn häufig hohe Datenmengen übertragen werden. Allerdings geben neue Lösungen wie z.B. die Kombination aus LTE und DSL auch auf dem Lande heute Gründer und Start-ups mehr Flexibilität bei der Standortwahl.

Wichtig ist für 61% aber auch die Lebensqualität vor Ort sowie für 60% Verfügbarkeit, Qualifikation und Kosten von Personal.

Leicht erkennbar spielen für viele Gründer und Selbständige persönliche Gründe bei der Standortwahl eine große Rolle.

Nur rund jeder dritte Gründer hat seine Entscheidung dabei vom Marktumfeld abhängig gemacht, also der der Nähe zu Kunden und Lieferanten (38 Prozent), der Nähe zu Investoren (34 Prozent) oder lokalen bzw. regionalen Förderprogrammen für Gründer (33 Prozent).

Ob dies immer klug ist? Wenn persönliche Gründe die Standortwahl bestimmen statt eigentlich wichtiger Marktfaktoren ist eine spannende Frage. Auf der anderen Seite ist es aber natürlich auch wichtig, dass man sich wohlfühlt und Unterstützung von Familie und Freunden in der Nähe hat. Interessant zu wissen wäre es, warum sich meine Leser für ihren aktuellen Standort entschieden haben, vermutlich aber aus ähnlichen Gründen, aber sie können ja mal einen Kommentar hinterlassen, warum Sie sich für Ihren Standort entschieden haben.

Alle Zahlen im Detail, welche Gründe, auch regional unterschiedlich, dazu geführt haben, dass Start-ups und Gründer ihren Standort gewählt haben, kann man der Pressemeldung „Start-ups: Persönliche Gründe sind bei der Standortwahl entscheidend“ des Branchenverbandes BITKOM entnehmen.

 

STRATO

One thought on “Gründe für die Standortwahl bei Start-ups

  1. Pingback: Laserdrucker fürs Büro: auf was es ankommt | Expert-Line

Comments are closed.