Mobil arbeiten als Selbständiger

Mobil zu arbeiten wird für viele Selbständige immer wichtiger, natürlich auch für Blogger, aber auch für Grafikdesigner, Softwareentwickler und Co. Glücklicherweise stehen uns heute aber hilfreiche Werkzeuge zur Verfügung, um dies auch unproblematisch zu erreichen. Ein Basistool wird für viele sicher ein Smartphone sein, wegen der Erreichbarkeit, aber auch um Termine oder Aufgaben zu pflegen. Wirklich komfortabel ist ein Smartphone aber nicht, ein Ersatz für ein echtes Arbeitsgerät schon gar nicht. Es ist ein Ergänzungstool, welches seinen Platz hat, aber eben auch nur seinen Platz.

Wie man an dem Statement schon erkennen kann, ist dies ein persönlicher Beitrag, wie ich mobil arbeite.

Notebook immer noch für mich unverzichtbar, auch unterwegs

Toshiba Satellite C50-A-1JUWer wirklich mobil im Einsatz ist und sein Tool auch Effektiv nutzen möchte, sei es zur Texterfassung als Blogger, sei es zur Präsentation und Anpassung von Softwareprodukten oder auch Designarbeit, der kommt an sich an ein Notebook nicht vorbei. Sehr gute Erfahrungen habe ich hier mit meinem Toshiba Satellite C50-A-1JU, welches ich aber lokal gekauft habe. Leicht, leise, brauchbare Akkulaufzeit von gut 5 Stunden. Nicht geeignet für Multimedia, da der Ton bescheiden ist, aber ein gutes Arbeitsgerät. Für meine Zwecke auch ausreichend und für einen Selbständigen gilt es es ja nicht das Maximum zu kaufen, sondern ein Gerät, welches den eigenen Anforderungen entspricht und dies möglichst mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis (was nicht billig bedeutet).

3G Router (fast) immer dabei

TP-Link TL-MR3420 3G/4G LTE WLAN-RouterDa ich zwar viel unterwegs bin, aber am Zielort dann meist stationär bin, ist natürlich ein Router erste Wahl. Natürlich sollte dies ein 3G/4G Router, wobei bei den meisten Surfsticks 3G eigentlich reicht, auch ist hier die Abdeckung immer noch am Größen. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit dem TP-Link TL-MR3420 3G/4G LTE WLAN-Router gemacht, der sogar mit einem Penny Surfstick wunderbar funktionierte (ZTE MF 190), was bei zumindest einem Tablet nicht der Fall ist. Eine Alternative zum täglichen Buchen einer Tagesflatrate könnte eine Monatsflatrate. Zum normalen mobilen Arbeiten reicht dies meist und ist zudem auch, wenn gewünscht monatlich kündbar.

Ein Tablet benutze ich auch meist in Kombination mit dem TP-Link Router, aber eher zur Recherche, weniger zum Tippen. Auch mit externer Tastatur ist dies alles einfach zu unkomfortabel, letztlich ist man hier mit dem Notebook schneller am Ziel. Man kann mit leben, wenn es handlicher und praktischer ist, mal nur mit einem Tablet unterwegs zu sein. Aber wer mit Auto reist, der findet auch ein Plätzchen für das Notebook und das ist dann doch wesentlich effektiver.

Tolino Tab 7 für den Musikgenuss zwischendurch (nicht mehr verfügbar)

Tolino Tab 7Ein anderes Tablet, das Tolino Tab 7, geht bei mit aber, wann immer es geht mit auf Reisen. Nicht so sehr zum Arbeiten, aber das kleine Tablet bietet mit einem wunderbaren Sound und Zugriff auf meine eBooks, da mir hier die gleichen eBooks zur Verfügung stehen wie auf dem Tolino Reader. Und alle Geräte muss man ja nicht mitschleppen. Zudem habe ich mir hier eine Piwik App installiert (für Android), die mir auch wunderbar aktuelle Besucherzahlen auf unseren Blogs anzeigt, auch unterwegs. Die App selber ist kostenlos und erlaubt es einem, auch von unterwegs gut Trends zu erkennen und zeitnah zu reagieren.

Als Beispiel sei eine Angebotsaktion genannt, welche auf einem irgendeinem Portal erwähnt wird. Im Rahmen dieses Beitrags wird nun auf einen Artikel auf Ihrem Blog verlinkt. Wer dies schnell erkennt, kann u.U. Optimierungen fahren, welche die Konversionsrate erhöhen können, daher ist auch wichtig unterwegs einen Blick auf aktuelle Entwicklungen zu werfen.

Interessant sind im mobilen Bereichen natürlich auch die zunehmend populären Hybrid Geräte. Diese haben den Vorteil, dass man nur ein Gerät statt zwei (Notebook und Tablet) mit sich trägt. Andererseits sind diese natürlich oft auch nicht sonderlich günstig und haben natürlich auch mitunter Einschränkungen etwa bei der Displaygröße interessant sind sie aber schon.

Phablet: Tablet mit Telefoniefunktion

Ebenfalls nützlich können für mobile Selbständige sogenannte Phablets sein, interessanter Tipp hier das Odys Xelio Phonetab 2 – ein Tablet mit Telefoniefunktion inkl. GPS. Telefonieren lässt sich via Bluetooth Headset etwa. Da UMTS/3G/GSM bereits eingebaut ist entfällt auch ein externer Surfstick. Dank GPS auch als Navi nutzbar, eBooks kann man in der Pause lesen und man hat hier eben ein Gerät für Telefonie und Tablet Nutzung. Ein ganz netter Reisebegleiter mit vielen Möglichkeiten und da man nur ein Gerät benötigt, bedeutet dies auch weniger Gewicht und Platzbedarf. Einzig die Akkuleistung könnte gerne etwas besser, aber sonst recht gut.

Viel Freiheit heute

Die modernen Funknetze und vor allem auch die moderne Hardware in vielfältiger Form gibt einem Selbständigen sehr viele Freiheiten auch mobil zu arbeiten. Dabei geht es nicht nur um Erreichbarkeit, sondern vor allem auch um Informationszugriff, denn oft ist schnelles Handeln notwendig. Zudem kann man mit moderner Hardware vor Ort beim Kunden natürlich optimal präsentieren und gegebenenfalls auch anpassen.

Jetzt über 30 Euro sparen!