Selbständigkeit: Wenn es mal nicht (mehr) läuft

Geschäft hängtAuch wenn es noch so läuft, so ist es immer möglich und damit muss man rechnen, dass es im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit bzw. als Gewerbetreibender, es im Laufe der Zeit auch mal abwärts geht. Gründe kann es dafür viele geben, oft liegen sie aber auch einfach darin, dass sich die Welt und auch der Markt halt ständig verändern. PCs und Notebooks waren mal der Hit, heute sind es Tablet PCs und morgen? Komplexe Desktop Software mag noch so viel mehr können als simple Apps, die Nutzer sind dennoch aktuell von genau denen fasziniert. Die wunderbare vom Webdesigner entwickelte Webseite, die wollte jeder mal haben, heute gibt es Homepage Baukästen. Ok, größere Unternehmen wollen so was sicher nicht, nur die suchen sich auch meist keinen kleinen Selbständigen, sondern eher größere Agenturen.

Selbständigkeit: Alles kann passieren

All dies kann passieren und darauf sollte man vorbereitet sein. Weinen Sie niemals eine Träne ihren einstigen Träumen nach, denn davon kann man nicht leben. Wichtiger ist es sich jeden Tag Zeit zu nehmen:

  • um die eigenen Geschäftszahlen genau zu prüfen, gibt es hier einen messbaren Abwärtstrend
  • die Entwicklungen am Markt zu analysieren
  • ein Gespür für erste Anzeichen bevorstehender Veränderungen zu entwickeln

Ok, die Sache mit dem Gespür ist der schwierigste Teil, denn nicht jedes Lüftchen, nicht mal jeder Hype ist von Dauer und muss eine ernsthafte Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell darstellen, oder vielleicht doch?

Dennoch, sobald sich Veränderungen abzeichnen, etwa durch neue Technologie Trends, sobald die eigenen Zahlen zwar noch nicht bedrohlich, aber doch merklich sich im Abwärtstrend befinden, sollte man reagieren und nachdenken. Je nach eigenem Geschäftsmodell gibt es immer verschiedene Möglichkeiten.

  • Eine Anpassung des eigenen Angebots – von Erweiterung bis zu Modernisierung
  • Eine Komplementierung des eigenen Angebotes, etwa durch ergänzende Produkte, die den Abwärtstrend des Hauptproduktes kompensieren können. Vielleicht keine Dauerlösung, wenn ein Angebot sich überlebt hat, aber es verhilft Ihnen zu mehr Zeit. Mit ein wenig Glück kommt ja auch Ihr Hauptprodukt wieder in Mode.
  • Erweiterung des eigenen Angebotes um etwas gänzlich Neues. Wahlweise kann dies noch innerhalb des bisherigen Bereiches liegen oder aber auch etwas grundsätzlich ganz Neues sein.

Niemals Entwicklungen ignorieren

Das Gefährlichste, was Sie aber tun können, ist ignorieren, hoffen und das blinde Festhalten am Alten. In manchen Bereichen gibt es sicher Trends, die kommen und gehen, ist dies Ihr Problem, dann kann man dies kompensieren. In manchen Bereichen haben sich Produkte und Dienstleistungen aber auch einfach überlebt. In diesem Falle ist es Zeit für einen Neustart. Wer früh startet, dem gelingt der Übergang leichter, denn Neues aufzubauen braucht immer Zeit. Umso früher Sie starten, umso länger kann Ihnen das Alte, was ja meist nicht sofort auf den Umsatz von 0 sinkt, noch helfen, diesen Übergang zu tragen.

Natürlich wird nicht jeder, der selbständig ist oder ein eigenes Unternehmen von so tief greifenden Veränderungen betroffen sein. Es gibt auch krisenfeste Bereiche, einige sind sicherlich für jeden offensichtlich, obwohl, was ist schon wirklich 100% sicher. Aber in den meisten Bereichen muss man damit rechnen, dass das, womit man gestartet ist, nicht das sein wird, mit dem man irgendwann in Rente geht. Gerade im Technologiebereich und auch bei Internetdienstleistungen wird man eher zu dieser Gruppe gehören.

Man sollte aber auch nicht in Panik geraten, denn Neues bietet auch Chancen. Führt man immer die gleiche Arbeit aus, dann können selbst Kreativ – Berufe monoton werden, die nicht mehr fordern. Neues kann den etwas müde gewordenen Geist beleben.

Folge Deinem Traum und Du wirst Erfolg haben, ist ja ein netter Satz, der manchmal auch so zutrifft. Es wird nur vergessen zu erwähnen, dass natürlich immer nur über die berichtet wird, denen dies Glück gegönnt ist. In der Regel ist der Satz zweifelhaft, denn letztlich zählt, dass man mit dem, was man macht, auch Geld verdient und die meisten von uns müssen da nun mal Kompromisse machen. Zumindest ist diese Gruppe dann im Vorteil, wenn mal der Wind der Veränderung weht, denn dann fällt es nicht ganz so schwer, sich neu auszurichten.

Veränderung birgt Chancen

Geschäft ErfolgDas Wesentliche, was ich in diesem Artikel vermitteln will (und was natürlich teilweise auch auf eigenen Erfahrungen, aber auch auf Erfahrungen von anderen beruht) ist: Halte immer die Augen offen, halte niemals zu lange an etwas fest und sei bereit zu Veränderungen. Mitunter, und das ist die positive Nachricht, geht es einem danach sogar besser wie zuvor. Selbständigkeit bedeutet Risiken, aber auch bei einer Festanstellung hat man diese.

Natürliche Risiken sind unvermeidbar und sollten niemanden davon abhalten, sein Glück zu suchen, man muss nur lernen, mit diesen umzugehen. Und Anpassungsfähigkeit ist eine der wichtigen Fähigkeiten, um Risiken beherrschen zu können.

Und gerade das Internet bietet doch heute jedem, der wirklich will, eine Fülle von Möglichkeiten und Geschäftsideen, um ein eigenes Geschäft aufzubauen. Ob mit erfolgreichen Webseiten, dem (Weiter-)verkauf von Produkten über die zahlreich verfügbaren Marktplätze, dem Schreiben eigener Bücher bzw. eBooks, der richtigen App zur richtigen Zeit, nützlichen Dienstleistungen – für ein jeden gibt es hier eine Chance, die man nur nutzen muss. Ob man nun Selbständig werden möchte oder die eigene Dienstleistung/Angebot mal nicht mehr so richtig läuft. Man muss nur die Zeichen erkennen und nutzen. Und vor allem: niemals den Mut verlieren, denn oft geht es schnell wieder bergauf.

Neu! Bitdefender Advanced Business Security