Technische Weiterbildung neben dem Job: Längst keine Zukunftsmusik mehr

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich gewandelt. Wer mithalten möchte, muss sich rechtzeitig um eine kontinuierliche Weiterbildung auf seinem eigenen Fachgebiet kümmern. Gerade wenn es um sich schnell verändernde Märkte wie digitale Medien oder Ingenieurwissenschaften geht. Dies ist organisatorisch oft eine große Herausforderung, gelingt mit dem richtigen System aber durchaus. Worauf bei der Auswahl der eigenen Weiterbildung zu achten ist und wo konkret die Vorteile dieser modernen Art der Fortbildung liegen, lesen Sie im Folgenden.

Berufsbegleitende Weiterbildung: Die Vorteile auf einen Blick

Weiterbildung Notebook SelbstaendigImmer öfter bilden sich Menschen berufsbegleitend fort und schlagen damit gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Denn den bestehenden Arbeitsplatz komplett zu verlassen, um beruflich neue Wege einzuschlagen, kommt nicht für jeden in Frage. Vor allem die wegbrechende finanzielle Sicherheit hält eine Vielzahl interessierter Arbeitnehmer von einer Weiterbildung ab. Umso besser, dass es heutzutage die Möglichkeit gibt, Beruf und Weiterbildung zu kombinieren. Und das in nahezu allen Bereichen vom Fernstudium im Journalismus bis hin zur technischen Weiterbildung an einer privaten Hochschule. Die Vorteile liegen auf der Hand und wiegen schwer. Zu ihnen zählen:

  • Erhalt der finanziellen Sicherheit während der Weiterbildung
  • räumliche und zeitliche Unabhängigkeit
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • ideale Kombination aus Praxisbezug und theoretischem Wissen

Wann sich der Einzelne den anstehenden Studieninhalten widmet, bleibt flexibel und größtenteils ihm selbst überlassen. Die einzelnen Module können frei eingeteilt und absolviert werden. Vorher bekannte Fristen sind bereits zu Beginn eines Fernstudiums bekannt und können so problemlos berücksichtigt werden. Das Einkommen aus der Berufstätigkeit läuft weiter und sichert so den Lebensunterhalt, gerade für Familien ein enorm wichtiger Punkt. Positiver Nebeneffekt einer technischen Weiterbildung neben dem Job ist die gute Verbindung von theoretischem Fachwissen und praktischen Handlungsabläufen.

Technische Weiterbildung: Die eigene Bildung fördern lassen

Ein Fernstudium ist zwar durchaus praktisch und flexibel in der Organisation. Aber auch häufig eine kostspielige Angelegenheit. Doch viele Arbeitgeber und auch die Bundesagentur für Arbeit wissen um die Bedeutung qualifizierter Mitarbeiter, gerade im technischen Bereich. Daher werden solche Weiterbildungen und Fernstudien nicht nur gerne gesehen, sondern gezielt gefördert. Sei es im Rahmen betrieblicher Finanzierungshilfen der eigenen Angestellten oder in Form eines Bildungsgutscheins der Agentur für Arbeit. Qualifikation und ein breites Fachwissen stehen so nicht nur den Besserverdienern offen, sondern sind prinzipiell für alle Interessierten möglich. Wer mehr aus seinem Fachwissen machen und sich beruflich weiterbilden möchte, sollte sich gezielt über seine persönlichen Möglichkeiten beraten lassen. Weil Weiterbildung längst keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern unabdingbarer Bestandteil eines langfristigen beruflichen Erfolgs.

Bitdefender Internet Security Multi Device 2018 mit über 40% Rabatt