Unternehmensgründung: Dank des Internets kann heute jeder Unternehmer werden

MotivationEin Blick auf die aktuellen Statistiken rund um das Thema E-Commerce offenbaren, wie groß das Potenzial für Geschäfte im Internet inzwischen ist. Das Vertrauen der Verbraucher ist da, die Digitalisierung schreitet voran und immer neue Ideen finden ihre Verwirklichungen im globalen Netz. Gleichzeitig entwickeln sich auch die Methoden, Werkzeuge und Möglichkeiten weiter. Braucht es in früheren Zeiten noch eine hohe Expertise und umfassendes Wissen über Technik und Hosting, um ein Unternehmen im Internet zu gründen, sind die meisten Schritte heute selbsterklärend. Gerade unter dem Eindruck der Verschiebungen in der Arbeitswelt könnte es sich also lohnen, das eigene Unternehmen im Internet zu gründen. Das lässt sich, gerade am Anfang, auch hervorragend im Nebenberuf machen.

Warum ist das Internet eine solide Grundlage für Gründungen?

Es ist noch gar nicht so lange her, da wurden die Unternehmer, die sich für ihren Weg im Netz entschieden haben, als so etwas wie digitale Pioniere beschrieben. Der klassische Weg war weiterhin, dass man ein Unternehmen in der realen Welt gründet und vielleicht das Internet als ergänzende Möglichkeit für das Marketing und den Vertrieb nutzt. Diese Zeiten sind vorbei. Heute kann jeder im Netz als Großhändler, als Dienstleister oder als Experte für ein bestimmtes Gebiet auftreten. Suchmaschinenoptimierung, Marketing im Internet und solche Nischen wie Amazon FBA machen es möglich. Man kann sogar einen Online Shop betreiben, ohne auch nur ein Produkt im eigenen Lager zu haben.

Ideen

© fotogestoeber – fotolia.com

Wichtig ist, dass man sich vor der Gründung ausreichende Gedanken um die eigene Idee macht. Funktionieren kann beinahe jedes Geschäftsmodell. Allerdings sind solche Fragen wie die Konkurrenz, die Nische, das potenzielle Umfeld an Kunden und viele andere Details zu beachten. Darüber hinaus ist es noch immer der Weg in die klassische Selbstständigkeit. Wer diesen Schritt wagt, ist künftig ganz alleine für alle Einkünfte verantwortlich, muss stets und ständig arbeiten und sich eine solide Basis für das Leben aufbauen. Die Risiken bleiben – das Internet bietet aber eben auch viele Möglichkeiten, die man heute noch nutzen kann, die in den nächsten Jahren aber von immer mehr Leuten gesehen werden.

Das eigene Unternehmen als Nebengewerbe im Internet

Wer eine gute Idee hat, aber den Absprung noch nicht vollkommen wagen möchte, der kann sich auch mit einer Nebenselbstständigkeit im Internet probieren. Dafür kann man einfach ein paar Stunden im Monat investieren und schauen, ob man sich eine solide Basis an Kunden aufbauen kann. Schließlich braucht es nicht viel auf dem Weg zur eigenen Homepage. Ein Hoster aussuchen, die gewünschte Domain prüfen, ein gutes Content Management System suchen und schon ist die eigene Seite im Internet erstellt. Hier lassen sich nun alle Ideen verwirklichen und man hat alle Zeit der Welt, das eigene Unternehmen erfolgreich zu machen.

Die Nebenselbstständigkeit im Internet ist nicht nur eine tolle Form, um verschiedene Ideen für Unternehmen zu prüfen. Sie kann auch dafür genutzt werden, sich ein passives Einkommen über Blogs oder andere Möglichkeiten aufzubauen, die das eigene Gehalt ein wenig aufbessern. Die Möglichkeiten im Netz sind beinahe unbegrenzt – das sollte man in jedem Fall für sich nutzen.

Werbung
Werbung
Werbung


 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.