Was sind Werbungskosten?

Planung im Unternehmen

© sepy – Fotolia.com

Als Werbungskosten werden Aufwendungen bezeichnet, welche steuerpflichtige Personen für ihre Einnahmen machen müssen. Dazu zählen zum Beispiel Renten, Grundbesitzsteuern und Schuldzinsen.

Wenn du noch immer nicht verstanden hast, was Werbungskosten genau sind, dann hilft dir sicherlich folgende Erklärung:

Werbungskosten werden als die Kosten deiner Arbeit bezeichnet. Das heißt, welche Aufwendungen musst du verrichten, um deine Einnahmen zu sichern?

Das Beste ist, dass du diese Kosten absetzen kannst. Beispiele für Werbungskosten:

  • Arbeitsmittel
  • Räume
  • Fahrten und Reisen
  • Bildung
  • Beratung.

Übrigens kannst du sogar die Aufwendungen für eine Promotion absetzen. Erfahren Sie mehr zum Werbungskostenabzug hier.

Was du noch als Werbungskosten absetzen kannst

Alle Dinge, welche du für deine Arbeit einsetzen musst, gehören zu Arbeitsmitteln. Dazu zählen Laptop, Smartphone, Büromöbel, Bürotisch und mehr. Wenn du selbstständig bist und ein eigenes Büro hast, kannst du die Kosten als Aufwendungen von den Steuern absetzen. Alle Selbstständigen machen davon Gebrauch. Sie setzen diese Aufwendungen als Werbungskosten ab, damit sie ihre Steuern reduzieren können. Dabei handelt es sich nicht um einen Trick, sondern um eine legale Vorgehensweise.

Welche Räume kannst du als Werbungskosten absetzen?

Wenn du ein Home Office oder Arbeitszimmer zuhause hast, dann kannst du diese Kosten als Werbungskosten geltend machen. Allerdings muss das Büro ausschließlich für deine Arbeit genutzt werden. Sollte dein Arbeitgeber dir keinen Arbeitsplatz in einem Büro zur Verfügung stellen, kannst du sämtliche Kosten in deinem Home Office bis zu einer Höhe von 1.250 Euro absetzen.
Du kannst sogar eine Zweitwohnung steuerlich absetzen. Diese solltest du aber ausschließlich zur Ausübung deines Berufes gemietet haben. Kosten können in diesem Fall für eine doppelte Haushaltsführung und für Umzüge entstehen.

Werbungskosten – Fahrten und Reisen

Du kannst auch die Kosten absetzen, welche durch die Fahrten zu deiner Arbeit entstehen. Im deutschen Steuergesetz kannst du dich auf eine Entfernungspauschale berufen, welche in Höhe von 30 Cent pro Kilometer angesetzt ist. Die Höhe der Fahrtkosten, welche du im Jahr als Werbungskosten geltend machen kannst, liegt bei 4.500 Euro pro Jahr. Zu den Reisekosten zählen nicht nur die Fahrten, sondern auch Aufwendungen für Übernachtung und Verpflegung. Daher solltest du alle Belege und Rechnungen gut aufbewahren und diese deinem Steuerberater als Nachweis geben.

Werbung

Werbung




 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.