Optimiere Dein Geschäft für 2022 mit diesen Maßnahmen und spare dabei

Optimiere Dein Geschäft für 2022 mit diesen Maßnahmen und spare dabei, denn gerade das Ende des „alten“ Jahres ist ein guter Moment, um das eigene Geschäft fit für die Zukunft zu machen. Um produktiver zu sein, aber auch um effektiver zu sein, sodass mehr Zeit für Dich selbst bleibt. Drei einfache Maßnahmen können dabei helfen und gerade im Moment kann man dies auch noch recht günstig umsetzen.

Notebook & Co modernisieren

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Gerade wenn dein Notebook oder Dein PC etwas in die Jahre gekommen ist, dann ist dies eine Motivationsbremse in der täglichen Arbeit und alles dauert auch länger, wenn dein PC sich quält.
Ein modernes Notebook bietet darüber hinaus Vorteile wie eine beleuchtete Tastatur, einen Fingerabdruckleser für schnelle und sichere Anmeldung, schnelleres Aufladen mit USB-C und vor allem mehr Leistung.

Ohne ein konkretes Modell auszuwählen, gibt es aktuell eine große Auswahl an Notebooks & PCs bei den Weihnachtsangeboten bei Acer oder auch bei HP.

Achte auf einen schnellen Prozessor, wobei für die meisten Aufgaben ein Intel Core i5 oder ein aktueller AMD Prozessor 5500 aufwärts in der Regel reicht. Nur bei sehr rechenintensiven Aufgaben solltest Du noch einen Tick drauf legen. Wichtig ist eine ausreichend große SSD so ab 512 GB sowie genügend Arbeitsspeicher. 8 GB wäre das Minimum, 16 GB, wenn möglich, ist noch besser.
Achte vor allem auf ein ausreichend helles Display, so ab 300 Nits und sehr schön ist ein 100% sRGB Farbraum – Support für realistische Farben. Im professionellen Grafik-Bereich kannst du auch auf Adobe-Farbraum-Support achten, aber nur dann ist dies wirklich nötig.

Rechnungswesen & Buchhaltung

© Picture-Factory – Fotolia.com

Rechnungswesen & Buchhaltung sind nicht nur nötig, denn irgendwie musst Du ja Deine Leistungen in Rechnungen stellen, sondern auch notwendig hinsichtlich rechtlicher Vorgaben. Rechnungen schreiben und Buchhaltung kann auch Spaß machen, wenn man eine umfangreiche leicht zugängliche Buchhaltung hat. Beliebt bei vielen ist mittlerweile eine Online-Buchhaltung, da diese überall erreichbar ist, auch im Hotelzimmer. Zudem bieten Anbieter hier sichere Backup-Lösungen. sehr beliebt und empfehlenswert ist zum Beispiel sevDesk. Hier kann man auch aktuell von einem tollen sevDesk Winterangebot profitieren, bei dem man bis zu 12 Monate gratis bekommen kann. Was will man mehr. Sehr gute Lösung und aktuell wieder mal ein richtig starkes Angebot.

Wenn Du Dich also bisher mit einer schwer verständlichen sperrigen Lösung gequält hast, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunkt zum Wechsel. Eine leicht verständliche umfangreiche Online-Buchhaltung spart wirklich viel Zeit.

Digitales Fahrtenbuch

Ab einem gewissen Zeitpunkt reicht oft die 1% Regel nicht mehr. Mit eigener Hand ein Fahrtenbuch zu führen ist aber aufwendig. Bei all dem Stress und Zeitaufwand im Geschäftsalltag ist schnell eine Fahrt zum Kunden übersehen oder nicht vollständig. Nicht vollständig dokumentiert, kostet dies dann Steuervorteile. Aber nicht nur das, alles per Hand ständig aufzuzeichnen kostet auch Zeit, die Dir dann weder für Deine Projekte noch für Dich selbst zur Verfügung steht.
Genau dafür gibt es digitale Fahrtenbuchlösungen wie von VIMCAR. Hier zu braucht es auch keinen Werkstatt-Besuch normalerweise und einmal installiert werden deine Fahrten dann vollautomatisch erfasst. Du brauchst dann nur noch diese dem jeweiligen Kunden zuzuweisen oder diese als privat zu markieren. Eine enorme Zeitersparnis und Du kannst Dein Fahrtenbuch auch so führen, dass es den Anforderungen des Finanzamtes entspricht. Wichtig für alle, die Ihr Auto auch für geschäftliche Einsätze nutzen.

Steuererklärung vorbereiten

Klar, nicht die Zeit, wo man schon Lust darauf hat. Aber wenn Du zumindest grob Deine Steuererklärung jetzt beginnst, dann hast Du eine bessere Chance, noch dieses Jahr korrigierend einzugreifen. So kannst Du vielleicht erkennen, dass es besser wäre, eine größere Investition vorzuziehen oder auch zu verschieben und vielleicht stellst Du eine große Rechnung auch erst Anfang Januar aus. Es kann sich lohnen, schon jetzt daran zu denken.

Plane Dein neues Geschäftsjahr

© ra2 studio – Fotolia.com

Das Ende des Jahres ist auch ein guter Zeitpunkt, um das noch laufende Jahr zu analysieren. Was lief gut, was könnte besser werden? Hattest Du Ideen, die Du noch nicht umsetzen konntest oder möchtest Du die mitunter etwas ruhigere Zeit jetzt nutzen, um nach neuen Geschäftsideen zu recherchieren.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um einen mindestens groben Fahrplan für das neue Jahr vorzubereiten. Auch wenn nicht alles im Detail geregelt sein muss, so startest Du doch so besser vorbereitet im neuen Jahr.

Werbung

Werbung


 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.