Weihnachtskarten für Firmen: mehr als ein Werbeartikel

Weihnachtskarten für Firmen sind nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Selbständige im Dienstleistungsbereich, bei denen der persönliche Kontakt zum Kunden wichtig ist, ein wirksames Element, um die Verbundenheit mit Kunden auszudrücken. Grund genug im Rahmen meiner Artikelserie über Werbeartikel und Werbeideen auch die Weihnachtskarte aufzunehmen, auch wenn zum Zeitpunkt der Artikelerstellung noch etwas Zeit dafür ist, aber das nächste Weihnachten kommt garantiert und dies sollte man auch durchaus rechtzeitig einplanen.

Die Weihnachtskarte für Firmen ist aber schon etwas mehr als ein Werbeartikel, denn anders als bei vielen anderen Werbeartikeln steht bei der Weihnachtskarte wie auch bei Grußkarten zu anderen Anlässen nicht nur der Werbefaktor, Stichwort Kundenbindung, im Vordergrund, sondern natürlich auch der menschliche Faktor und die Nähe und Verbundenheit mit Kunden auf einer persönlichen Ebene. Beides genug Gründe, um sich frühzeitig mit dem Thema zu beschäftigen, um, wenn die Zeit ist, vorbereitet zu sein, den auch die Weihnachtskarte für Kunden sollte einige Bedingungen erfüllen:

  • Eine Weihnachtskarte sollte rechtzeitig beim Kunden eintreffen, spätestens in der 2. Dezember Woche, um etwaige Urlaubszeiten zu berücksichtigen.
  • Weihnachtskarten sollten sorgfältig ausgewählt werden und eine Qualität vorweisen, welche Wertschätzung für den Kunden ausdrückt.

Individualisierte Weihnachtskarten für Firmen

Optimal ist die individualisierte Weihnachtskarte für Firmen, welche nicht nur einen persönlichen Kommentar beinhaltet, sondern auch das Firmenlogo, wobei spezialisierte Anbieter wie www.weihnachtskarten-web.de es nicht nur ermöglichen Text und Logo in den Farben Ihres Unternehmens zu drucken, sondern auch verschiedene Schriftarten anbieten, sodass auch die Weihnachtskarte möglichst nahe ausgerichtet am Look&Feel des Unternehmens gestaltet werden kann. Die Änderungen können dabei auch persönlich vorgenommen werden, wobei ein Grafiker dies natürlich überprüft und vorab druckfertige Korrekturbögen zusendet, womit unangenehme Überraschungen ausgeschlossen werden können, welche besonders im Business Bereich natürlich unangenehm wären. Alternativ kann man auch die Gestaltung durch Grafiker des Anbieters vornehmen lassen. In beiden Fällen gilt aber, dass es vorteilhaft ist, auch das Thema Weihnachtskarten rechtzeitig anzugehen, damit diese ohne Zeitdruck vorbereitet werden können und dann rechtzeitig beim Kunden sind.

Gleiches gilt natürlich auch für andere Grußkarten, die genauso individuell gestaltet werden können, etwa aus Anlass eines Firmenjubiläums oder einer Firmenübernahme, bei der man gleichzeitig zu einem Event einlädt.

weihnachtskarten für firmen

Screenshot Webseite: Weihnachtskarten-web.de – Weihnachtskarten für Firmen

Weihnachtskarten gibt es in allen Formen, Farben und mit verschiedensten Motiven wie auch obige Beispiele zeigen. Ob nun trendig mit Selfie, eher mit klassischen weihnachtlichen oder winterlichen Motiven oder angepasst an Branchen, von Karten mit High-Tech Motiven, Team und Spirit oder anderes. Eine Regel gibt es hier nicht, ob man sich nun eng an den Tätigkeitsbereich des eigenen Unternehmens anlehnt, eher klassisch sich orientiert oder auch mal mutig zu einem trendigen oder vielleicht etwas gewagteren Design greift, die große Auswahl an doch sehr schönen Weihnachtskarten und auch Grußkarten lässt hier viel Freiraum. Es muss auch nicht zwingend sein, dass ein Hersteller von sehr seriösen Produkten immer zu einer sehr konservativen Weihnachtskarte greifen muss, bei sehr ernsthaften Produkten kann dies aber die beste Wahl sein.

Weihnachtskarten für Firmen rechtzeitig planen

Wichtig ist, dass man das Thema Weihnachtskarten rechtzeitig plant, da dieses durchaus bei großer Kundenzahl einiges an Zeit in Anspruch nehmen kann. Ab einer gewissen Anzahl an Kunden und damit Weihnachtskarten wird man wahrscheinlich nicht mehr zeitlich in der Lage sein, diese alle persönlich mit einem Text zu versehen, was gerade bei Selbständigen mit überschaubaren, aber engen Kundenbindungen, doch eine sehr persönliche Note verleiht. Wann immer möglich sollte Entscheidungsträger diese aber doch mindestens persönlich signieren. Rechtzeitige Planung ist aber auch wichtig, weil

  • man damit sicherstellt, dass kein Kunde übersehen wird
  • man auch eine gewisse Zeit für Design, Gestaltung und Prüfdrucke einkalkulieren muss, denn letztlich soll auch die Weihnachtskarte im Stil zum üblichen Erscheinungsbild eines Unternehmens passen.

Wie eingangs ausgesprochen sind Weihnachtskarten für Firmen wie auch andere Grußkarten im Business Bereich selbstverständlich auch ein Werbemittel, aber eben auch doch mehr, denn sie steht für eine besondere Zeit des Jahres, in der man den Menschen mit denen man privat und auch geschäftlich in Verbindung steht, eine persönliche Wertschätzung ausspricht und auch ein Danke für die gemeinsame Geschäftstätigkeit am Ende des Jahres ausspricht.

Muss man Weihnachtskarten an Kunden versenden?

Ob man Weihnachtskarten an Kunden versenden muss, ist abhängig von der Art der eigenen Geschäftstätigkeit. Vorteilhaft und gern gesehen ist dies immer dann, wenn die Form des Kundenkontakts eher persönlicher Natur ist. Ob ein Autohaus, Möbelhaus, ein Webdesigner, Architekt – wer viel persönlich mit Kunden zu tun hat, für den lohnt die persönliche Ansprache des Kunden. Die positive Wirkung, Ausstrahlung und durchaus auch die menschliche Note lohnen die Investition und zudem ist es auch für den Versender ein schönes Gefühl.

Neu! Bitdefender Advanced Business Security