Große Umfrage: Auswirkungen des Coronavirus auf Selbständige und KMUs plus Tipps

Business man / TRader verfolft FinanzmärkteSevDesk hat unter seinen Benutzern eine große Umfrage durchgeführt, um zu erfahren welche Auswirkungen das Coronavirus auf das geschäftliche Leben von Selbstständigen und KMUs hat. Die Umfrage wurde Anwendern auf dem Dashboard der beliebten Online – Software für Rechnungserstellung und Buchhaltung angezeigt. Zielgruppengenau und immerhin 80.000 Anwender ergeben schon ein recht aussagekräftiges Bild zu den Auswirkungen des Coronavirus auf uns Selbstständige und kleine / mittlere Unternehmen.

Die Ergebnisse sind dabei wenig aufbauend, wie aber auch nicht anders zu erwarten war.

Die Ergebnisse der Umfrage zu den Auswirkungen des Coronavirus auf Selbstständige und KMUs zusammengefasst:

84% der Selbstständigen haben einen Rückgang bei Aufträgen, Bestellungen und Buchungen festgestellt – sprich Umsatzrückgang. Es gibt dabei regionale Unterschiede zwischen den Bundesländern. Besonders groß die Auswirkungen im Saarland mit 95%. Etwas besser sieht es in Hessen mit 78%, Bremen 75% und in Schleswig-Holstein mit 79% aus.

Der Rückgang bei Einnahmenquellen hat natürlich Auswirkungen, so sehen satte 70% eine hohe Existenzgefährdung durch das Coronavirus und nur 30% eine niedrige. Auch hier gibt es große regionale Unterschiede. In Bremen sehen nur 50% eine hohe Gefährdung ihrer Existenz, während es in Sachsen-Anhalt 83% sind.

Immerhin 39% der Selbstständigen und KMUs erwarten einen Rückgang von über 75% Umsatz, 28% immerhin von über 50%. Anders ausgedrückt: 67% der Selbstständigen erwarten einen Umsatzrückgang durch den Coronavirus von über 50%, das ist natürlich viel und kann zu erheblichen Problemen führen, da man solche Umsatzrückgänge auch mit staatlicher Unterstützung nur für eine begrenzte Zeit abfedern kann. Auch hier gibt es wieder große Unterschiede, wobei Bremer hier wieder die Zukunft am optimistischen sehen.

Staatliche Unterstützungsmaßnahmen sollen helfen, um die Coronaviruskrise zu überstehen. Hier geben, entsprechend der negativen Umsatzerwartung auch immerhin 72% an, diesen auch bereits in Anspruch genommen bzw. beantragt. Am meisten im Saarland, MV, Hamburg und Sachsen-Anhalt. Auf der „positiven“ Seite liegen Hessen, Bremen, Bayern, SH und Rheinland-Pfalz. Aber auch hier sind es jeweils über 60%.

Wenig überraschend sind die Umsatzrückgänge auch branchenabhängig. Am wenigstens betroffen ist der Bereich Beratung & Consulting mit 50%, am stärksten Wohnen und Baugewerbe mit 100%.

Die wenigsten Sorgen, aber auch dann immer hin jeder Zweite, bezüglich der Existenz hat die Branche IT, EDV und Kommunikation, sehr große Sorgen Sport & Gesundheit mit 88% aller Befragten, aber natürlich auch die Branchen Kunst & Unterhaltung, Tourismus und Gastronomie mit jeweils deutlich über 80%.

Eine spannende und natürlich auch traurige Umfrage, die deutlich die Auswirkungen der Coronavirus-Krise und der damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen für Selbstständige und KMUs aufzeigt. Nie gekannte Umsatzrückgänge und Existenzsorgen prägen das Empfinden der Selbstständigen und KMUs.

Noch mehr Zahlen sowie die genauen regionalen Unterschiede der großen sevDesk Umfrage zu den Auswirkungen der Coronavirus Krise auf Selbstständige und KMUs findet Ihr hier im sevDesk Blog-Artikel zur Umfrage mit Grafiken und Charts.

Aufgrund der Zielgruppen-Genauigkeit und der hohen Teilnehmerzahl dürften die Ergebnisse auch sehr repräsentativ sein.

Hilfen und Tipps für Selbstständige in der Coronavirus – Krise

sevDesk hat auch eine umfangreiche Liste mit Hilfen und Tipps für Selbstständige und KMUs hier zusammengestellt. Tipps etwa, wie Ihr staatliche Hilfe bekommen könnt oder was Ihr tun könnt, wenn Eure Existenz durch die Folgen des Coronavirus gefährdet ist. Lohnenswert mal reinzuschauen.

Detaillierte Hilfen nach Bundesland hat sevDesk für Euch hier zusammengestellt.

und zu guter Letzt gibt euch diese Seite bei sevDesk Tipps, wie Ihr Coronavirus Steuerstundungen beantragen könnt.

sevDesk #GEMEINSAMSTARK Rabatt Aktion

Als kleine Hilfe, denn Buchhaltung und Rechnungswesen müssen für viele ja weiterhin gemacht werden, gibt es eine Aktion von sevDesk. Mit dem Rabattcode „GEMEINSAMSTARK“
erhalten Neukunden derzeit 100 % Rabatt auf den ersten Monat für die umfangreiche und wirklich exzellente Online – Buchhaltung von sevDesk. Mehr Infos hierzu hier bei sevDesk.

Bleibt tapfer und vor allem gesund!

Werbung
Werbung
Werbung

Betriebshaftpflichtversicherung ARAG


 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.